Weihnachten naht - Wie wäre es mit einem Gutschein von MEO ?
Weihnachten naht - Wie wäre es mit einem Gutschein von MEO ? 

Was ist Schröpfen

Beim Schröpfen werden Schröpfgläser oder Schröpfknöpfe auf die Haut gesetzt, wobei sich die Platzierungen der Schröpfgläser an gefühlten Muskelverhärtungen (Myogelosen) orientiert.

 

Die so gewählten Hautstellen, sollen dann, die ihn zugehörigen Organe beeinflussen.

Man erzeugt in den Schröpfgläsern Unterdruck, üblicherweise dadurch, dass die Luft im Schröpfkopf erhitzt und dieser dann sofort auf die Haut des Patienten gesetzt wird. Alternativ kann der Unterdruck durch eine Absaugvorrichtung im Schröpfglas erzeugt werden.

Durch den Unterdruck entsteht beim Schröpfen ein Extravasat und Hämatom. Man unterscheidet trockenes und blutiges Schröpfen, sowie die Schröpfkopfmassage.

 

Bei der Schröpfkopfmassage wird der Schröpfkopf über den zuvor eingeölten Körper des Patienten verschoben. Dies hat eine stärkere Förderung der Durchblutung als klassische Massagen zur Folge.

 

Das Schröpfverfahren soll dem Patienten bei Kopfschmerzen, Ohrsausen, Schwindel, Bandscheibenproblemen, Hexenschuss,

Knieproblemen, Karpaltunnelsyndrom, Hypertonie, Hypotonie, Müdigkeit, Depression, Schwächezuständen, Organproblemen und Verdauungsstörungen helfen.

Unsere Fachbereiche sind:

- Osteopathie

- Kinesiotaping

- Dorn-Breuss-Therapie

- Massagen

- Fuß-Reflexzonen-Therapie

- Yoga Kurse für Kinder und  

   Erwachsene

 

Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© meo - osteopathie